Hilft CBD bei Übelkeit?

Hilft CBD bei Uebelkeit

Übelkeit, Unwohlsein, Kotzen, Übergeben, Brechen etc. Für einen flauen Magen gibt es Unmengen an Umschreibungen, die jedoch immer die gleiche Beschwerde beschreiben. Zwar gibt es bereits einige Mittel auf dem Markt, die gegen einen rebellierenden Magen Linderung verschaffen sollen, doch vielleicht kann auch hier das universelle Naturheilmittel CBD (Cannabidiol) eingesetzt werden. Hilft CBD bei Übelkeit? Kann Cannabidiol helfen? Im folgenden Beitrag werden diese und weitere Fragen geklärt!

 

Ursachen für Übelkeit

Allgemein ist Übelkeit ein normaler Schutzmechanismus des Körpers, mit dem er Bösartiges bzw. Giftiges aus dem eigenen Organismus werfen möchte. Die Signale für das Gefühl stammen vom Brechzentrum des Gehirns – also direkt von der menschlichen Schaltzentrale.

Die Ursachen für Übelkeit können dabei sehr verschieden sein. Zu den häufigsten Ursachen zählen wohl Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Etwas Verdorbenes gegessen oder zu viel Alkohol gefällt dem Körper so gar nicht. Allerdings können auch schwerere Erkrankungen die Wurzel allen Übels sein.

 

Kann CBD bei Übelkeit helfen?

Die Wirkung von CBD wurde hier im Ratgeber schon des Öfteren besprochen. Cannabidiol erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wird gegen eine breite Palette an Beschwerden und Krankheiten eingesetzt.

Anscheinend kann Cannabidiol erfolgreich gegen Übelkeit und Erbrechen genutzt werden. Manchen Teilnehmern bekommt das Naturheilmittel sogar besser als herkömmliche Medikamente. CBD verknüpft sich mit den Serotoninrezeptoren und wirkt somit dem Gefühl der Übelkeit entgegen.

 

Fazit: Cannabidiol kann helfen!

Besteht ein Unwohlsein über einen längeren Zeitraum hinweg, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, um mit diesem die konkrete Ursache zu erörtert.

Es konnte herausgefunden werden, dass CBD durchaus erfolgreich gegen die Symptome wirkt und teils sogar bessere Ergebnisse als herkömmliche Medikamente erzielt. Natürlich ist die Wirkung von Mensch zu Mensch unterschiedlich, weshalb CBD mal schneller und besser hilft.

Erneut zeigt sich, wie vielseitig einsetzbar Cannabidiol ist. In der nächsten Zeit werden sehr wahrscheinlich noch weitere Beschweren hinzukommen, gegen die das natürliche Mittel eingesetzt werden kann.