Erfahrungsbericht: Malantis CBD Öl im Test

Malantis CBD Öl

CBD Öl ist wohl mit die beliebteste CBD Form, die es aktuell gibt. Die Einnahme ist simpel und die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten. Auch das oberflächliche Auftragen, bei beispielsweise Hautkrankheiten, ist kein Problem. Das Cannabidiol Öl eignet sich vor allem dann, wenn innere Beschwerden wie Schmerzen, Entzündungen, Schlafprobleme oder ähnliches behandelt werden sollen.

Genau deshalb habe ich mir in den vergangenen Wochen das Malantis CBD Öl 5% etwas genauer angeschaut und möchte im folgenden Beitrag meine Erfahrungen mit diesem Produkt schildern.

 

Wogegen wird Malantis CBD Öl eingesetzt?

Ähnlich wie bei meinen bisherigen Testberichten zur

wird auch in diesem Fall das Cannabidiolerzeugnis hauptsächlich gegen Neurodermitis eingesetzt. Natürlich wird ebenfalls darauf geachtet, ob sich weitere Effekte einstellen. Beispielhaft wäre eine verbesserter Schlaf, reinere Haut oder ähnliches.

 

Malantis CBD Öl – Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe können in diesem Fall sehr schnell und einfach abgehandelt werden: Hanfsamenöl und Hanfextrakt (CBD). Keine künstlichen Farbstoffen, Aromen oder Konservierungsstoffen. Der THC-Gehalt liegt selbstverständlich unter der 0,2%-Grenze, ist somit nicht berauschen und legal erhältlich.

Malantis selbst schreibt zu seinem CBD Öl:

“Unsere CBD Drops sind mikrobiologisch getestet, haben die Konservierungshaltbarkeit bestanden, sind CPNP (EU Anmeldung) notifiziert und somit sowohl unter Berücksichtigung von BtMG und Novel Food unbedenklich zu verkaufen.”

 

Erfahrungen mit Malantis CBD Öl

Malantis CBD Öl

Wie genau sieht jetzt meine Erfahrung mit dem CBD Öl von Malantis aus? Von den oben verlinkten CBD Kapseln war ich bereits durchweg begeistert. Eine gute Wirkung folgte einer einfachen Einnahmen. Doch wie sieht es hier aus?

Folgende Dosierung wird vom Hersteller empfohlen: 3 x 5 Tropfen täglich. Heißt: morgens, mittags und abends müssen jeweils 5 Tropfen unter die Zunge oder auf die Mundschleimhaut gegeben werden. Anschließend die CBD Drops so lang wir nur möglich im Mund behalten und dann herunterschlucken.

Erste positive Veränderungen konnte ich schnell verzeichnen. Die von Neurodermitis betroffenen Stellen bildeten sich zurück, vor allem die Hautschuppen gehörten nach einigen Einnahmen der Vergangenheit an. Wichtig hierbei ist es jedoch, die Tropfen auch wirklich regelmäßig zu nehmen. Apropos einnehmen: Der Geschmack ist sicherlich… Geschmacksache. Während meine Freundin bereits die Vorstellung leicht eklig fand, ein Öl pur einzunehmen, machte mir der Eigengeschmack des CBD Öls nichts aus. Es erinnert vielleicht ganz leicht an Heu, ist aber auch nicht zu penetrant.

 

Fazit: Malantis CBD Öl hilft

In meinem mehrwöchigen Praxistest konnte das CBD Öl von Malantis eine positive Wirkung erzielen. Meine Neurodermitis bildete sich zurück und auch das Einschlafen fiel mir wieder etwas leichter. Der Geschmack ist sicherlich gewöhnungsbedürftig und trifft nicht bei jedem auf Anklang.

Das CBD Öl 5% kostet derzeit 34,95€ und ist direkt bei Malantis erhältlich.

Darüberhinaus stehen noch Präparate mit 10% oder sogar 20% zur Verfügung. Eine komplette Übersicht der Öle gibt es an dieser Stelle.