CBD bei Verspannungen – Hilft Cannabidiol?

Hilft CBD bei Verspannungen?

So gut wie jeder Mensch wird frĂŒher oder spĂ€ter mit unangenehmen Verspannungen in BerĂŒhrung kommen. Dabei können die Schmerzen gut und gerne eine lĂ€ngere Zeit anhalten, was im Alltag natĂŒrlich störend ist. Jetzt ist schnelle Hilfe gefragt, am besten auf natĂŒrlicher Heilbasis. Kann CBD gegen Verspannungen eingesetzt werden?

 

Ursachen von Verspannungen

Wie so oft können auch die Ursachen von Verspannungen recht vielfĂ€ltig sein. Am hĂ€ufigsten handelt es sich um Fehlbelastungen und / oder Fehlhaltungen im Bereich der WirbelsĂ€ule und des Nackens. Kurzfristig scheinen Fehlbelastungen /-haltungen nicht unbedingt ein Problem zu sein, doch bei einer dauerhaft fehlerhaften Haltung wird die Sauerstoffzufuhr der Muskeln nicht konstant ermöglicht. Dieser Mangel an Sauerstoff fĂŒhrt wiederum zu einer Stoffwechselstörung im Muskelgewebe, was zu VerhĂ€rtungen und damit zu Schmerzen fĂŒhrt.

Hier beginnt der Teufelskreislauf: Um weitere Schmerzen zu vermeiden bzw. vermindern, nimmt der Körper immer weitere Schutzhaltungen ein, die wiederum zu weiteren Muskelverspannungen fĂŒhren.

Die Symptome können dabei wie folgt aussehen (keine vollstÀndige Liste):

  • ziehende oder dumpfe Schmerzen
  • Region: Schulter, Brust(-wirbel), GesĂ€ĂŸ, Arme, Beine
  • plötzlich auftretende MuskelkrĂ€mpfe
  • VerhĂ€rtungen der oben genannten Bereiche
  • leichte Taubheit der betroffenen Regionen

 

Hilft CBD bei Verspannungen?

Sind die Schmerzen einmal vorhanden, möchte man sie am liebsten sofort wieder loswerden. Es gibt wohl die unterschiedlichsten LösungsansĂ€tze mit ebenso unterschiedlichen Erfolgschancen. Eine Idee ist, vor allem zu Beginn, auf ein natĂŒrliches Mittel zu setzen – eines wie CBD (Cannabidiol).

Allgemein wirkt CBD unter anderem entspannend auf den Körper. Somit kann das Mittel Ă€ußerlich (bspw. durch Cremes) und innerlich (bspw. Kapseln oder Öle) zum gewĂŒnschten Erfolg fĂŒhren. Empfehlenswert ist es, gleichzeitig auch weitere Faktoren zu ĂŒberdenken, wie zum Beispiel eine mögliche Fehlhaltung oder langanhaltender Stress.

So berichtet diese Betroffene von einem erfolgreichen Einsatz von CBD bei Verspannungen:

“Ich leide seit 30 Jahren unter chronischen Schmerzen. VerhĂ€rtete Muskeln, Kopfschmerzen und Spastiken machen mir zu schaffen. Meine Lungen vertragen aber das Rauchen nicht.

Deshalb probierte ich CBD-Öl aus, um die Verspannungen etwas zu lösen. Auch wenn es scheusslich schmeckt: Es funktioniert. […] Und das, ohne dass ich benebelt bin oder meine Psyche manipuliert wird.”

Quelle: www.20min.ch

 

Fazit: CBD kann durchaus gegen Verspannungen helfen

Das Naturheilmittel Cannabidiol wurde schon erfolgreich gegen muskulÀre Probleme eingesetzt. Die gute VertrÀglichkeit und der angemessene Anschaffungspreis, machen das Mittel im Kampf gegen Verspannungen besonders attraktiv. Allerdings sind die Wirkungserfolge von Mensch zu Mensch verschieden. Mehr Informationen zu der Wirkung von CBD gibt es in unserem Ratgeber.

Dieser Artikel ersetzt keine fachÀrztliche Beratung. Bei lÀnger anhaltenden Beschwerden und vor einer Selbsttherapie sollte ein Arzt aufgesucht werden.