CBD bei Akne – Hilft Cannabidiol?

Hilft CBD gegen Akne?

Pickel im Gesicht dürften jedem bekannt sein. Besonders Jugendliche während der Pubertät leiden unter diesen. Bei einem Großteil verabschieden sich die vielen nervigen Pickelchen ab dem 30. Lebensjahr ungefähr. Andere hingegen müssen länger und vor allem heftiger unter der Akne leiden. Doch muss im Kampf gegen die Unreinheiten immer auf aggressive künstliche Mittel zurückgegriffen werden? Oder reichen vielleicht auch Naturheilmittel wie Cannabidiol? Kann CBD bei Akne helfen?

 

Was ist Akne?

Akne macht sich durch eine fettige Haut mit Pickeln, Pusteln sowie Mitessern bemerkbar und ist eine Erkrankung der Talgdrüsen. Besonders bemerkbar macht sich die Erkrankung dort, wo auch viele Talgdrüsen vorhanden sind, sprich Gesicht, Dekolleté, Oberarme und Rücken. Vor allem Jugendliche leiden unter dieser Hautkrankheit, werden sie aber später meist wieder los. Wie bereits erwähnt, vergeht die Akne bis ungefähr zum dritten Lebensjahrzehntes.

 

Wie entsteht Akne?

Die Entstehen liegt bei den verstopften Talgdrüsen. Normalerweise sorgt der abgesonderte Talg für eine geschmeidige Haut. In der Pubertät beispielsweise wird davon jedoch zu viel. Die Folge ist eine fettige Haut.

Wird nun vermehrt Talg produziert, kann dieser die Ausgänge blockieren. Es kommt zu Verstopfungen und dadurch im späteren Verlauf zu Entzündungen der Drüsen.

 

Ursachen fĂĽr Akne?

Meist liegt eine hormonelle Ursache zu Grunde. Jedoch kann es auch weitere GrĂĽnde fĂĽr diese Hautprobleme geben.

  • Genetische Veranlagung
  • Ăśberproduktion der TalgdrĂĽsen
  • Kosmetik
  • Medikamente
  • falsche Ernährung

 

Hilft CBD gegen Akne?

Das „The Journal of Clinical Investigation“ veröffentlichte eine ungarische Studie, die die Wirkung von CBD (Cannabidiol) auf die Talgdrüsenfunktion der Haut untersuchte. Das Ergebnis: CBD kann die überhöhte Produktion von Talg reduzieren, welche für die Unreinheiten verantwortlich ist. Weiter wirkt Cannabidiol entzündungshemmend, was ebenfalls dem Kampf gegen Akne zugute kommt. Auch weitere Studien kommen auf eine positive Wirkung von CBD auf die Haut.

Besonders fĂĽr eine solche Anwendung eignen sich CBD Cremes.

 

Fazit: CBD kann gegen Akne helfen

Zusammenfassen kann gesagt werden, dass CBD durchaus das Potential hat, um gegen Akne eingesetzt zu werden. Cannabidiol vermindert nicht nur die Talgproduktion, sondern wirkt gleichzeitig auch entzĂĽndungshemmend. Empfohlen wird dabei eine Behandlung mit Hilfe einer entsprechenden Creme.

Sollte Sie an starken Hautproblemen dieser Art leiden, zögern Sie nicht einen Arzt aufzusuchen.